Herzmomente

Als hochsensible Person nehme ich viele Dinge extremer wahr. Ich spüre sie nicht nur, manchmal rennen (ja sogar rammen) sie mich um. Wie eine Walze, die völig ungebremst auf mich zurollt. Das kann dann sehr negativ sein, und ein überwältigendes schlechtes Gefühl übermannt mich und reißt mich mit. Aber dagegen stehen die vielen tollen positiven Dinge, die mich auch überrollen, mitreißen, mich jubeln und leben lassen…

Einfach alle Herzmomente, die sich so wunderbar tief festsetzen, dass sie nie wieder gehen.

Es bleiben die Herzmomente, in denen du spürst, dass etwas Wunderbares geschieht. Das Negative verblasst, das Positive bleibt. Du brauchst dir gar keine Mühe geben, dass sie nicht vergehen. Sie bleiben und du saugst sie auf wie ein Schwamm.

Diese Momente werden immer ein Teil von dir sein.


Das muss gar nicht ungewöhnlich oder verrückt sein. Schon kleine und ganz alltägliche Momente können dieses Gefühl hervorrufen:

Ein tolles Gespräch mit Freunden; ein Lächeln; ein richtig guter Song; ein Konzert; ein Wiedersehen………………

Letzte Woche habe ich eine kleine Fahrradtour gemacht. Dort sind viele tolle Dinge passiert, die mich oft zum Staunen und zum Lächeln gebracht haben (ein ausführlicher Bericht folgt noch). Diese Momente habe ich allerdings oft nicht fotografiert. Erst war ich etwas enttäuscht, aber jetzt weiß ich: das brauche ich auch gar nicht. Kann man diese Gefühle und Momente überhaupt in einem Foto vermitteln? Das Gefühl muss sowieos jeder in sich tragen. Die schöne Erinnerung bleibt! Auch ohne Foto!

Jeder hat sowieso seine ganz eigenen Herzmomente

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.