Wie du jemandem ganz einfach eine Freude machen kannst!

Vor wenigen Tagen stand ich in der U-Bahn. Abgekämpft, spät dran und irgendwie einfach genervt. Nichts wollte klappen und genau in diesem Moment sprach mich eine ältere Dame an. Zunächst dachte ich, dass sie mich nach dem Weg fragen wollte. Aber sie wollte mir einfach nur ein Kompliment zu meiner Jacke machen. Mit dieser Äußerung verpuffte mein ganzer Unmut. Jeglicher Stress und alle negativen Gedanken verwandelten sich in Freude. Natürlich war es ein oberflächliches Kompliment.

Aber warum nicht so etwas einfach mal öfter machen?

Reist man nach Australien, Neuseeland oder in die Staaten, trifft man oft auf Menschen, die einem kleine Komplimente machen. Die nachfragen, wie es einem geht. Oft wird auch das als oberflächlich abgestempelt.

Aber warum manchmal nicht einfach banal anmutende Komplimente machen, wenn diese so tief gehen können?

Warum einem Gegenüber nicht mit einfachen Mitteln eine Freude machen? Warum nicht einfach Interesse am Gegenüber zeigen – egal wie?

Und zusätzlich tut es nicht nur meinem Gegenüber gut. Auch mir selber wird es sicherlich ganz viel Freude bereiten.
Damit steht meine Challenge für die nächste Woche fest: Mindestens einmal pro Tag ein Kompliment machen. Nicht nur bei Freunden und Bekannten, vielleicht sogar mal bei unbekannten Personen ausprobieren. Und damit ganz einfach eine Freude machen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.